Menu

Schweißgeruch trotz Deo

Schweißgeruch trotz Deo

Kennst du das? Du steigst auf´s Laufband, und plötzlich rümpfst du die Nase. Da müffelt doch was! Verschämt hebst du deine Achsel ganz unauffällig und nimmst einen tiefen Atemzug. Verstört stellst du fest, dass auch dein neues Deo nichts gegen den intensiven Schweißgeruch ausrichten konnte. Schweißgeruch trotz Deo! 





Wie viele Deos sind bereits in deiner Sporttasche gebunkert? Fünf oder gar sechs? Das Antitranspirant hat auch nicht so gewirkt, wie es die fröhliche Tante in der Werbung weismachen wollte! Entnervt gehst du in die Umkleide, und hüllst dich abermals in eine dicke Wolke von 4 verschiedenen Sport-Deos und rubbelst genervt die letzten Reste aus deinem Deo-Roll-on unter die verschwitzten Achseln. Warum du trotz Deos und Antitranspirantien den Schweißgeruch nicht ganz los wirst, und was dem Müffel tatsächlich wirkungsvoll beseitigen kann, erfährst du in diesem Beitrag. Denn du kannst sogar bei der Benutzung von Deo´s Fehler machen!

Schweißgeruch trotz Deo?

Ja. Bei Jugendlichen ist es während der Hormonumstellung ohnehin normal, dass sie stärker schwitzen. Eingeschränkt wirst du aber erst dann wirklich, wenn der Schweißgeruch sich intensiv bemerkbar macht, und du mit handelsüblichen Produkten nicht mehr dagegen ankommst. Der Körper regelt die Konstante der Körpertemperatur mit über 4 Millionen Schweißdrüsen, die an der Hautoberfläche durch Schweißabgabe praktisch wie eine körpereigene „Klimaanlage“ wirken. In den Achselhöhlen sitzen nicht nur viele Schweißdrüsen, sondern auch viele Bakterien sind dort angesiedelt. Die stürzen sich dann ganz begierig auf die salzige Schweiß-Absonderung und verursachen durch die Verstoffwechslung des Schweißes den beißenden Geruch. Nun kann es sein, dass eine Krankheit deinen Körper belastet, und der Schweiß, der normalerweise geruchsneutral ist (außer unter den Achselhöhlen), einen unangenehmen Geruch entwickelt. Deshalb solltest du – wenn du das Gefühl hast, dass dein Schweiß „faulig“ oder ätzend richt, immer einen Hautarzt ins Vertrauen ziehen. Möglicherweise kann er dir dabei helfen, die Ursache zu finden.




Fällt eine Krankheit als Auslöser für unangenehmen Schweißgeruch aus, kann auch die Kleidung ins Visier genommen werden. Du solltest beim Sport darauf achten, Funktionswäsche zu tragen: Sie nimmt den Schweiß auf, und leitet ihn nach außen, während Baumwolle den Schweiß am Körper belässt, und es zu auffallenden Gerüchen kommt.

Wie kann Schweißgeruch trotz Deo verhindert werden?

Was tun gegen Schweißgeruch trotz Deo

Als erstes solltest du – wie bereits kurz angerissen – darauf achten, Funktions-Sportbekleidung zu tragen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, deine Sachen, die du beim Sport trägst, oder auch Hemden und Blusen, bei mindestens 60°C zu waschen. Die Bakterien, die den üblen Schweißgeruch verursachen, werden bei 30°C oder 40°C in der Waschmaschine nicht abgetötet! Sie verbleiben in deiner Kleidung und werden wieder aktiviert, sobald du sie wieder an deiner Haut hast! Viele Hersteller haben eine 30°C-Waschvorgabe für ihre Kleidung vorgesehen. In diesem Fall, und um deine teure Sportkleidung nicht zu ruinieren, kannst du zu einem bewährten Hausmittel greifen: Essig. Weiche deine Sportsachen gleich nach dem Tragen in die Essiglauge ein (dabei brauchst du an Essig nicht zu sparen!) und gib dann auch noch einen guten Schuss Essig in die Vorwaschkammer mit dazu. 





Solltest du ein Antitranspirant verwenden wollen, ist es wichtig, das Präparat gleich nach der Dusche noch am Abend aufzutragen! So können sich die Schweißporen in der Nacht verschließen, und du hast untertags kein nasses Problem mehr unter den Achselhöhlen. Ein gutes und kostengünstiges Hausmittel gegen Schweißgeruch ist ein Salbeiaufguss. Ein bis zwei Esslöffel Salbeiblätter (gerebelt) oder 2 ganze Salbeiblätter mit 300 ml abgekochtem Wasser überbrühen, und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Dann abseihen und mit der Lösung die Achselgegend auswaschen. Du kannst aber auch in der Apotheke gezielt nach Salbeipräparaten zum Einnehmen fragen.

 

Schweißgeruch trotz Deo – gibt es Alternativen?

Schweißgeruch trotz Deo und duschen ist nicht nur in der Sportler-Ecke angesiedelt. Hier ist es auch wichtig zu erwähnen, dass du auch zu viel Hygiene betreiben kannst und evt. die natürliche Hautbarriere durch zu vieles Duschen und aggressive Reinigungsmittel gestört ist. Solltest du öfter als drei mal am Tag duschen, achte darauf, sensitive und ph-Hautneutrale Reinigungsmittel zu verwenden! Auch ein schweißhemmendes Perspirant kannst du vor dem Sport auftragen. Ein Insider-Tipp ist Pedisolix: Diese Creme wurde zwar speziell für Fußgeruch entwickelt, aber unter die Achsel dünn aufgetragen soll sie – laut Anwender-Berichten – für einige Monate die Schweißbildung eindämmen und üblen Geruch verhindern. Ein weiteres wirksames Mittel gegen üblen Achselgeruch ist Alaun. Besorge dir in der Apotheke einen Alaunstift und trage ihn nach dem Duschen unter den Achseln auf. Auch Deo-Kristall sollte gegen Schweißgeruch helfen. Diesen erhälst du für etwa 2 oder 3 Euro bei dm oder Rossmann.

Schweißgeruch trotz Deo: Achte auf deine Ernährung!

Mit Ernährung gegen Schweißgeruch trotz Deo

Dieser Punkt wird von Vielen außer Acht gelassen. Schweißgeruch trotz Deo kann nicht nur Krankheits-bedingte oder hormonelle Ursachen haben, oft macht der Stoffwechsel die Ausdunstung zur Qual. Überlege dir, welche Nahrungsmittel du normalerweise zu dir nimmst. Isst du gerne Obst oder Hülsenfrüchte? Welche Gemüsesorten kommen in deinen Kochtopf? Landet oft Rindfleisch auf deinem Teller? Gerade bei Kraftsportlern, die mit Eiweiß-Präparaten arbeiten, kann es vorkommen, dass aufgrund der erhöhten Amino-Säuren Zufuhr auch der Schweiß nicht mehr nach Einhorn-Duft riecht. Da hilft dann ein Deo oft nur mehr bedingt, denn die erhöhte Ausscheidung der Abbauprodukte von Proteinen ruft auch die dementsprechenden Bakterien auf den Plan. Und die haben da ihr Paradies gefunden. Deshalb ist Ernährung so wichtig. Hier erfährst Du wie Du Dich richtig ernährst- Klick Hier!!!

Die richtige Zusammensetzung sorgt nicht nur für richtig Power und einen gesunden Körper – auch der Stoffwechsel wird es dir danken! Solltest du wirklich nicht auf BCAA´s oder andere Eiweiß-Präparate verzichten wollen, achte bitte darauf, dass du weniger Milchprodukte zu dir nimmst. Eine Übersäuerung wirkt sich auch nachteilig auf den Muskelaufbau aus. Du kannst direkt nach dem Training deine Ration Eiweiß gerne zu dir nehmen, aber abends – speziell, wenn du vorher trainiert hast – ist es für dein Wohlbefinden besser, z. B. ein Vollkornbrot mit Schinken und einer kleinen Scheibe Käse zu genießen. Morgens würde sich ein Vollkorn-Dinkel-Müsli mit Sojadrink und frischen Früchten anbieten. Vor und während dem Training wirkt ein Apfelsaft Wunder: Die Elektrolyte gibt den richtigen Energieschub für dein Krafttraining.

Schweißgeruch trotz Deo – ein letzter Tipp
Sagrotan Wäschespüler in den letzten Spülgang geben und der Schweißgeruch trotz Deo ist Geschichte!

 ᐅᐅ Hier geht es zum Sagrotan Wäschespüler auf Amazon.de

About the Author

Leave a Comment:

*

Leave a Comment: