Pilates für Anfänger

Pilates Übungen für Anfänger – ein abwechslungsreiches Workout für ein besseres Lebensgefühl

Wer kennt das nicht, wir sitzen stundenlang im Büro, oder üben zahlreiche Tätigkeiten stehend aus und abends meldet sich dann unser Rücken zu Wort. Wenn es auch dir so geht und du deinen Alltag endlich fitter bestreiten willst, sorgt regelmäßiges Pilatestraining dafür, dass du ein besseres Körpergefühl bekommst und du deine Bewegungsabläufe auch im Alltag harmonischer gestalten kannst.

Hast du eine der zahlreichen Pilates Ball Übungen gemacht, wirst du schnell merken, wie stark diese deine Muskeln fordern. Dieses tolle Bewegungsprogramm sorgt dafür, dass du insgesamt stabiler wirst und den Anforderungen des Alltags nicht nur körperlich sondern auch mental stärker gegenüberstehen kannst.

Damit dir der Einstieg möglichst gut gelingt, ist es empfehlenswert, ein geführtes Programm zu buchen, wie zum Beispiel die „30-Tage Challange“, die wir dir später noch genauer vorstellen werden.

Pilates Übungen für Anfänger: deine Gesundheit wird es dir danken

Viele Menschen betreiben Pilates zunächst aus dem Grund, um körperlich fitter zu werden und schöne geformte Muskeln zu bekommen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass vor allem Frauen auf Pilates Übungen für Anfänger oder auch Fortgeschrittene schwören.

Aber auch Haltungsschwächen, Beckenbodenproblemen, starken Kopfschmerzen oder auch Rückenverspannungen kann man mit Pilates Ring Übungen dauerhaft vorbeugen. Das wir zusätzlich noch einen tollen flachen Bauch bekommen und Beine, um die und so mancher beneiden wird, ist natürlich ein angenehmer Nebeneffekt. Aber nicht nur das, auch die Koordinationsfähigkeit wird durch regelmäßiges Pilatestraining gestärkt, du kannst mithilfe von Pilates Übungen für Anfänger Stress abbauen, deine Konzentration wird sich verbessern und du lernst zusätzlich, bewusster und vor allem auch tiefer zu atmen.

Pilates ist auch hervorragend geeignet, um während der Schwangerschaft fit zu bleiben und sich auf die Geburt vorzubereiten.
Nun stellen wir dir die fünf besten Übungen vor, die dafür sorgen werden, dass auch du in ein besseres und fitteres Leben Dank Pilates starten kannst.

Die besten Pilates Übungen für Anfänger zum Nachturnen

Nachdem du nun einiges rund um das Thema Pilates weißt, stellen wir dir nur fünf einfache und dennoch effektive Pilates Übungen für Anfänger vor, die du zu Hause nachmachen kannst.

Alles was du dafür benötigst, ist eine Übungsmatte und falls dir diese zu hart ist, vielleicht noch ein zusätzliches weiches Handtuch.

Natürlich gibt es auch Pilates Ball Übungen oder Pilates Ring Übungen, doch diese sind für den Anfang häufig etwas zu schwierig. Denke daran, bei jeder Übung dein Powerhouse zu aktivieren und so dafür zu sorgen, dass die Energie aus deiner tiefen Muskulatur kommt. Ziehe dafür deinen Bauchnabel nach innen und spanne deine Beckenbodenmuskulatur an.

1.) Pilates Übungen für Anfänger: Bridge Pose /Brücke

Pilates Übungen für Anfänger die Bridge

Bei der Brücke handelt es sich um eine der zahlreichen Pilates Übungen für den Rücken. Diese sorgt dafür, dass deine Wirbelsäule beweglich bleibt und dein Po gekräftigt wird.

Bridge

• Lege dich entspannt auf den Rücken. Deine Arme befinden sich ausgestreckt neben deinem Körper.
• Atme langsam und konzentriert, während du deine gesamte Muskulatur anspannst und deine Füße aufstellst. Deine Oberschenkel- und Unterschenkelrückseite befindet sich dabei im 45 Grad Winkel.
• Beim Ausatmen aktivierst du deine Rückenmuskulatur und hebst das Gesäß sowie deinen Rumpf so weit wie möglich vom Boden ab. Dein Rücken und deine Oberschenkel sollten eine Linie bilden. Verweile kurz in dieser Position senke dein Gesäß langsam ab.
• Die Übung solltest Du fünfmal wiederholen.

2.) Pilates Übungen für Anfänger: der Cossack

Es gibt zahlreiche Pilates Übungen für den Bauch, mit deren Hilfe du einen herrlich flachen Bauch bekommst. Beim Cossack werden vor allem die seitlichen Bauchmuskeln aktiviert und du kannst diese Übung sowohl im Stehen also im Sitzen ausführen.

Cossack

• Hebe deine Arme auf Brusthöhe und stütze die Unterarme aufeinander.
• Atme tief, aktiviere dein Powerhouse und drehe nun den Oberkörper langsam zur Seite.
• Der restliche Körper bleibt dabei ganz stabil, die Drehung findet ausschließlich in der Taille statt
• Während dem Einatmen bewegst du dich wieder langsam in die Ausgangsposition zurück
• Wiederhole diese Übung 20 Mal pro Seite

3.) Pilates Übungen für Anfänger: Der Beinheber

Pilates Übungen für Anfänger Beinheber

Es handelt sich hierbei um eine Pilates Übung für die Beine

Beinheber

• Gehe auf alle vier. Deine Fingerspitzen zeigen nach vor, während du deine Fußspitzen aufstellst.
• Spanne deine gesamte Muskulatur an und atme tief.
• Hebe dein Bein beim Ausatmen senkrecht nach oben, bis es einen 90° Winkel bildet. Die Ferse zeigt dabei nach oben.
• Deine restliche Körperhaltung darf sich nicht verändern und auch ein Hohlkreuz ist zu vermeiden. Das gelingt am besten, wenn du deine Bauchmuskulatur anspannst.
Wiederhole diesen Bewegungsablauf 15 Mal auf jeder Seite.

4.) Pilates Übungen für Anfänger: Atlas

Pilates Übungen für Anfänger Atlas

Bei dieser Übung trainierst Du deinen Rücken und entspannst Deinen Nacken. Zusätzlich werden Arm- Bauch- und Beinmuskulatur trainiert.

Atlas

• Gehe dabei auf die Knie und stütze Dich mit den Händen auf den Boden ab. Beachte dabei, dass Du Deinen Rücken gerade hältst, so dass der Kopf mit dem Becken und dem Rücken eine gerade Linie bildet.
• Nun strecke Deinen linken Arm und Dein rechtes Bein aus. Hebe Deinen Arm und Dein Bein so hoch, dass es wieder eine waagerechte Linie mit dem Rücken ergibt.
• Jetzt setze Deinen Arm und Dein Bein langsam wieder ab und wiederhole nun diese Übungen mit Deinem rechten Arm und Deinem linken Bein.
• Achte dabei immer auf Deine Atmung und auf einen geraden Rücken!
Wiederhole diese Übung sechsmal pro Seite.

5.) Pilates Übungen für Anfänger: Planks

Pilates Übungen für Anfänger

Die Planks oder anders bekannt als Bankstellung ist ebenfalls eine tolle Pilates Übung für Anfänger und zählt zu den besten Pilates Übungen für den Rücken.

Planks

• Begebe dich wieder auf alle viere, stütze deine Unterarme auf.
• Achte darauf, dass sich deine Arme senkrecht unter deinen Schultern befinden und dein Gewicht von den Außenseiten der Handflächen gestützt wird
• Um für die richtige Körperhaltung zu sorgen, sollte dein Kopf die natürliche Verlängerung der Wirbelsäule darstellen, während der Blick nach vorne gerichtet ist.
• Acht auf die richtige Atmung. Strecke beim Ausatmen deinen rechten Arm nach vorne und gleichzeitig dein linkes Bein nach hinten aus.
• Verweile kurz in dieser Position und bewege dich beim Einatmen wieder zurück in die Ausgangsposition.
Wiederhole diese Übung mindestens zehn Mal auf jeder Seite

Die „30-Tage Challenge“-der Start in ein gesünderes und fitteres Leben war noch nie einfacher

Natürlich hat sich jeder von uns schon einmal vorgenommen, ab morgen gesünder zu leben und mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Bei Pilates handelt es sich um das perfekte Trainingsprogramm, mit dem das auch möglich ist. . Trotzdem ist es häufig gar nicht so einfach, die eigenen Ziele umzusetzen und sich auch wirklich täglich die Zeit zu nehmen, um sich selbst etwas Gutes zu tun.
Damit das dennoch gelingt, möchten wir dir nun den Pilateskurs „30-Tage Challenge“ der Trainerin Kerstin Bredehorn näher vorstellen. Online Fitnesskurse gibt es natürlich viele, doch hier erhältst du ein sportliches Gesamtpaket, dass keine Wünsche offen lässt. In über 30 verschiedenen Pilates Videos erjältst du eine Schritt für Schritt Anleitung für Pilatesübungen und das kompakt und verständlich. So wird es dir leicht fallen, täglich die Motivation aufzubringen, dir und deinem Körper etwas Gutes zu tun.

Einer der zahlreichen Vorteile bei der „30-Tage Challenge“ liegt daran, dass es keine Rolle spielt, wann und wo die Übungen durchführen willst. Egal ob um 6:00 Uhr morgens, bevor der normale Alltag beginnt oder abends nach einem stressigen Tag, du wann für dich die beste Zeit ist, um zu trainieren.

Des Weiteren macht es keinen Unterschied, ob du absoluter Anfänger bist oder schon einige Erfahrung mit Pilates gesammelt hast, die Übungen sind dank der verschiedenen Schwierigkeitsgrade für jeden geeignet und so leicht verständlich erklärt, dass man sie sofort nachmachen kann.

 ᐅᐅ Hier geht es zur 30-Tage Challenge!!!

Durch das tägliche Sportprogramm führt dich dabei eine echter Fitnessprofi. Kerstin Bredehorn ist nicht nur Second-Generation-Pilates-Mastertrainerin, sondern zusätzliche staatl. geprüfte Gymnastiklehrerin und Besitzerin des Pilateszentrum Dortmund sowie Gründerin der Online-Plattform Pilates and Friends.
Seit mittlerweile 22 Jahren unterrichtet sie verschiedene Sportarten und hat dabei so manchen Fitnesstrend miterlebt. Die effektive und vor allem gesundheitsfördernde Kraft des Pilates hat es Kerstin allerdings seit 2005 besonders angetan, und so hat sie sich dazu beschlossen, sich ganz dieser Fitnessbewegung zu widmen.
Mit der „30 Tage Challenge“ erhältst du einen konzentrierten Ganzkörpertrainingsplan, der deinen Körper dauerhaft verändern wird und dir zu mehr Lebenskraft verhilft. Das Beste ist, dass du bei diesem Kurs die Möglichkeit hast, dauerhaft auf die Pilates Videos zuzugreifen und diese immer wieder zu verwenden.
Denn wie bereits Joseph Pilates sagte:
„Nach 10 Std. spürst Du einen Unterschied, nach 20 Std. siehst Du einen Unterschied und nach 30 Std. hast Du einen ganz neuen Körper …“

Melde dich heute noch an und du wirst schon bald gesünder, fitter und stärker denn je durchs Leben gehen.

About the Author

Hi, ich bin Lisa. Ich bin Ernährungsberaterin und blogge regelmäßig über die neuesten Ernährungstrends und welche Lebensmittel für Euch gut sind.